Foto: Ulrike Comes

22.12.

Acht Jahre hat Ulrike Comes als Lehrerin an der Deutschen Schule in New Delhi gelebt. In dieser Zeit begann sie, im Advent für ihre Freunde in Deutschland täglich eine „Tür“ zu ihrem Leben im fernen Indien aufzumachen. Inzwischen zurück in Deutschland, erstellt sie die jährliche Neuausgabe des virtuellen „Adventskalenders“ für alle Freunde nah und fern.

 

Krippen - Füllung

Heute ist der letzte Schultag. Noch zwei Tage, und dann ist schon Heiligabend. Sie ist doch sehr schnell vergangen, diese Adventszeit. Mir scheint, erst gestern habe ich das erste Türchen online gestellt.

 

Ich frage mich, ob ich alle Geschenke habe, rechtzeitig meine Wohnung sauber kriege, die Einkaufszettel für den Supermarkt vollständig sind. Die Zeiten der Weihnachtskarten sind vorbei, statt dessen gibt es Weihnachtsgrüße per Email und ein letztes Kalendertürchen. Was soll ich schreiben?

 

 

Nun, das ist übermorgen. Ich habe noch mehr als 48 Stunden. Also sollte ich mich wohl besser auf den Weg machen, auf den Weg zur noch leeren Krippe. Ich kann beginnen sie zu füllen. Womit? Mit kleinen, sehr persönlichen Geschenken. Ich denke, jeder weiß für sich selbst ganz genau, was das sein könnte. Und wenn nicht – trotzdem losgehen, unterwegs wird es sicherlich klarer.

Guten Weg, bis morgen!
Ulrike

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Bildnachweise

Auf dieser Seite verwendete Fotos: