Mut zur Einfachheit. Meditieren mit Therese von Lisieux

Eine Besinnung auf das Wesentliche!

· Das spirituelle Vermächtnis von Therese von Lisieux
· Eine Quelle der Inspiration und Orientierung in unübersichtlicher Zeit:
· Authentisch. Einfach. Tragend


Als die 24-jährige Therese 1897 im Kloster der Karmelitinnen von Lisieux an Lungentuberkulose stirbt, hat ihr kurzes Leben so wenig Aufsehen erregt, dass eine Mitschwester über sie sagt, als der Nachruf erstellt werden soll: »Was sollen wir denn schreiben: Sie trat bei uns ein, lebte und starb - mehr ist wirklich nicht zu sagen.«
100 Jahre nach ihrem Tod wurde sie feierlich zur Kirchenlehrerin erhoben.

Beides hat seinen Grund in Thereses extremer Einfachheit, die den Blick öffnet für das, was zählt. Rosemarie Nürnberg zeigt: Gerade heute kann Therese Orientierung geben durch einen nüchternen Glauben, der auch den abgründigen Zweifel aushält, durch ihre Ausrichtung auf die Liebe und ein unbändiges Vertrauen.

Die Autorin Rosemarie Nürnberg, promovierte Theologin, Referentin und Autorin, hat im Verlag Neue Stadt "Ergriffen von Gott. Exerzitien mit Madeleine Delbrêl" sowie "Anders beten. Impulse von Madeleine Delbrêl" veröffentlicht.

Eine Buchvorstellung von Hanny Knüsel in Form eines Podcasts finden Sie hier.

Weitere Podcasts, die Bücher aus der Neuen Stadt vorstellen, finden Sie hier.

128 Seiten
ISBN 978-3-7346-1173-5
CHF 21.90