• suche

Mut - Courage - Coraggio

60 Kinder und Jugendliche im Alter von 9 – 13 Jahren aus der ganzen Schweiz erlebten ein Wochenende zum Thema «Mut» - und haben öffentlich ihre Talente weiter geschenkt.  

Franziska Matos, eine Mutter, welche das Kids-Weekend jedes Jahr unterstützt, erzählt: „In der Abenddämmerung machten wir uns auf zum Wald. Am Feuerplatz hörten wir eine Geschichte, in kleinen Grüppchen wurde gespielt, geschnitzt und schlussendlich miteinander gegessen. Zum Abschluss sangen wir am Waldrand im grossen Kreis: ‚Bleibe Herr bei uns‘.“

Am Sonntagmorgen starteten die Kids mit einem vielfältigen Frühstück in den Tag. Die Freude war allgegenwärtig – und ansteckend. „Mich berührte es sehr, so viele Menschen so glücklich, so frei und so friedlich in Gemeinschaft zu sehen“, schreibt Franzisca Matos.

Nebst vielen Aktivitäten wie Fuss-, Basket-, Volleyball und Kube-Spiel gab es auch Momente der Sammlung. Etwa als Marcella Gerosa vom Vorbereitungsteam zusammen mit den Kindern vom Tessin über das Geschenk sprach, das Jesus gibt: den Heiligen Geist, der, wie sie sagte: „in uns lebt, uns ermutigt, uns nie allein sein lässt.“

Encar Javaloyes (Spanierin) und Alfonso Jung (Koreaner) vom internationalen Zentrum der „Gen 3“ (Kinder und Jugendliche de Fokolar-Bewegung) in Rom, machte die weltweite Familie, die wir in der Fokolar-Bewegung sind, sicht- und greifbar. „Durch Videos und Powerpoint brachten sie uns die Lebenserfahrungen einiger Gen 3 aus Korea, Nigeria, Brasilein und Palästina nahe“, sagt Elisabeth Reusser. Und sie schliesst:

„Im Gottesdienst dankten wir Gott für dieses Weekend, an dem wir „das Paradies unter uns, mit Jesus in unserer Mitte“ erfahren haben.“

Bildnachweise

Auf dieser Seite verwendete Fotos: