• suche
Foto: Ursel Haaf

PRAEVENTION / MISSBRAUCH

Prävention und Intervention gegen sexualisierte Gewalt sowie gegen geistlichen und Machtmissbrauch in der Fokolar-Bewegung

In seiner Beziehungsfähigkeit ist der Mensch Abbild Gottes und entfaltet darin sein innerstes Wesen und seine Bestimmung. Die Fokolar-Bewegung will Menschen in allen Formen der Zugehörigkeit und Teilnahme an Angeboten und Veranstaltungen sichere Beziehungsräume bieten. Dort sollen sie Gemeinschaft im Licht des Evangeliums und in der vom Heiligen Geist geschenkten Einheit und Verbundenheit miteinander und mit Gott erfahren können.
Menschliche Beziehungen sind leider immer auch gefährdet und können durch Formen geistlicher oder/und sexualisierter Gewalt missbraucht werden und tiefes Leid zufügen. Die Aufdeckungen der letzten Jahre haben unwiderruflich gezeigt, dass dies auch in der Fokolar-Bewegung geschehen ist.
Die Fokolar-Bewegung in der Schweiz, aber auch weltweit, verpflichtet sich, alle Formen von Gewalt in Vergangenheit und Gegenwart aufzudecken und sich nach Kräften dafür einzusetzen, dass solche Taten sich nicht wiederholen können, sondern dass die Fokolar-Bewegung ein geschützter Beziehungsraum für alle ist und immer mehr wird. Das haben ihre Delegierten in der letzten Generalversammlung im Februar 2021 noch einmal bekräftigt:
"Wir setzen uns dafür ein, dass die Prävention gegen jede Form von körperlichem, sexuellem, Macht-, geistigem und geistlichem Missbrauch verstärkt wird. Wir bitten die Opfer aufrichtig um Verzeihung und sichern ihnen unsere volle Unterstützung zu; wir sind uns bewusst und gestehen es mit großem Schmerz, dass es uns in vielen Situationen nicht gelungen ist, sie zu schützen. Wir setzen uns für eine stärkere Förderung des Schutzes zum Wohlergehen jeder Person ein, auch durch angemessene Schulungen und eine transparente Kommunikation."

Sie finden auf den folgenden Seiten Informationen und Ansprechpersonen zur Intervention gegen und zur Prävention von sexualisierter Gewalt sowie zum geistlichen und Machtmissbrauch in der Fokolar-Bewegung in der Schweiz.